Wir verwenden Cookies, um die einwandfreie Funktion der Website zu gewährleisten und unseren Datenverkehr zu analysieren. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Hansestädte und Kreuzritter: Wunderschönes Pommern 2021


7-tägige Erlebnisreise durch Posen und Pommern


Reisetermine:
07.04.2021 - 24.04.2021
27.04.2021 - 08.05.2021
11.09.2021 - 14.09.2021

ab 1.099,00 € p.P. im DZ

Einzelzimmerzuschlag: 219,00 €


Telefon: 030 / 544 459 62

Buchungscode: BK_Pommern_2021
Unsere Erlebnisreise begeistert Sie mit den schönsten Zielen in Pommern und Posen. Genießen Sie eine Woche in der Zeit der Hanse, wunderschöne Landschaften, erfrischende Ostsee und bequem in unserem 4-Sterne-Komfort-Reisebus chauffiert zu werden. Alle Stadtführungen werden in kleinen Gruppen durchgeführt (max. 22 Teilnehmer). Durch den Einsatz von zusätzlichen lokalen deutschsprachigen Städteführern können Sie den unterhaltsamen und informativen Schilderungen gut folgen.
 
Das Besondere an dieser Reise:
  • Sie wohnen auf dieser Rundreise in ausgezeichneten 4-Sterne-Hotels.
  • Deutschsprachige Reiseleitung, rund um die Uhr erreichbar
  • Alle Eintrittsgelder und Fahrkarten inklusive
  • Erlebnis Rollberge: Schiffsfahrt auf dem Oberländer Kanal mit einem Glas Sekt
  • Hafenrundfahrt in Stettin durch eine der größten Hafenumschlagsanlagen Polens
  • Stadtführungen in kleinen Gruppen (max. 22 Gäste)

Bequeme Anreise – Posen erleben 
Tag 1 – Busfahrt aus der Heimatregion nach Posen, Check-in
• Die 1.000-jährige Stadt Posen an der Warthe ist nur 270 Kilometer von Berlin entfernt und immer noch ein Geheimtipp.
• Sie besichtigen die Altstadt mit den bunten mittelalterlichen Bürgerhäusern am Alten Markt. Er ist der drittgrößte Marktplatz in Polen. Das wunderschöne Rathaus gilt als Perle der Renaissance. Universitätsstadt Posen und Gnesen

Tag 2 – Stadtführung in Posen | Dombesichtigung in Gnesen ...
• Das Rathaus in Posen war ursprünglich ein Gebäude des Stadtrates auf dem Posener Alten Markt. Es wurde im Jahr 1555 vom Architekten Giovanni Battista di Quadro im Renaissancestil fertiggestellt. Heute gehört es zu den wertvollsten Baudenkmälern der Renaissance in Mitteleuropa.
• In Gnesen, einer der ältesten Städte Polens, besichtigen Sie die Erzkathedrale. Sie gilt als eines der bedeutendsten Kirchengebäude in Polen. Der Hochaltar (1997 vom deutschen Künstler Heinrich Gerhard Bücker erbaut) wurde von Papst Johannes Paul II. persönlich geweiht. Bromberg, Stadt an der Brahe 

Tag 2 –  Stadtspaziergang Bromberg | Check-in in Danzig
• Während eines Spaziergangs sehen Sie die alten und neuen Wahrzeichen Brombergs, wie die drei Fachwerkspeicher, die Skulpturen der Bogenschützin und des Seiltänzers sowie die neue Oper.
• In Danzig checken Sie ein im 4-Sterne-Hotel „Radisson Hotel & Suites Gdansk“. Das Hotel liegt zentral auf der historischen Speicherinsel. Danzig, Orgelkonzert, Bummeln und Hafenspaziergang

Tag 3 – Dreistadt Danzig | Stadtführung
• Die Hansestadt Danzig, die mit dem Kurbad Zoppot und der modernen Hafenstadt Gdingen zur berühmten Dreistadt verschmolzen ist, erstreckt sich längs der Danziger Bucht. Jede der drei Städte kann auf ihre eigene Geschichte, Atmosphäre und ihr Flair stolz sein.
• Danzig ist ein Juwel Polens, ein Meisterstück polnischer Restauratorenkunst. Den Rundgang in Danzig beginnen Sie am Königsweg, der vom Hohen Tor bis zum Grünen Tor führt. Die gotische Marienkirche, der Lange Markt, einer der ältesten Marktplätze Europas, die schmucken Bürgerhäuser, Artushof und das mittelalterliche Krantor sind die wichtigsten und bekanntesten Bauwerke der Hansestadt.
• Vor allem in der Frauengasse (Ulica Mariacka), entstanden im Goldenen Zeitalter, findet man die für die Danziger Bauweise so charakteristischenbHäuser mit Beischlägen. In diesen Beischlägen unter den terrassenartigen Aufgängen befinden sich in kleinen Kellern liebevoll eingerichtete Bernsteinläden und Silberschmieden. Reise-Highlight: Orgelkonzert in Oliwa
• Die monumentale Orgel aus dem Rokoko mit einem beeindruckenden Klang und einer außergewöhnlich reichen Verzierung des Orgelprospekts ist ein besonderes Schmuckstück der Kathedrale in Oliwa. Den erstaunlichen Klang mit einem besonderen Echoeffekt erleben Sie während eines Orgelkonzerts. Bummel auf der Mole in Zoppot
• Zoppot wird Sie als mondäner Kurort überraschen und beeindrucken. Hier bummeln Sie über die mit 511 Metern längste Holzmole Europas. Genießen Sie die wohltuende Seeluft. Eintritt Mole inklusive. Marienburg – Kreuzritterburg, UNESCO-Welterbe

Tag 4 – Besichtigung der Marienburg
• Sie sieht aus wie eine Ritterburg aus Kinderträumen: die mittelalterliche Marienburg (Malbork), erbaut aus zehn Millionen Backsteinen.Die alte Heimstadt des Deutschen Ordens aus dem 13. Jahrhundert wurde von polnischen Restaurateuren nach dem Krieg originalgetreu wieder aufgebaut.
• Verliese, Hofkirche, Kreuzgang, Küche, Speisesaal – alles ist vorhanden, was eine richtige Ritterburg ausmacht. Wer den berühmten Postkartenblick auf das Denkmal sucht: Den gibt es vom gegenüber liegenden, westlichen Ufer der Nogat aus.

Oberländer Kanal – das Erlebnis Rollberge*
Tag 4 – Schiffsfahrt Oberländer Kanal

• Ein einzigartiges Erlebnis ist eine Fahrt auf dem Oberländer Kanal, der Ostpreußen mit Westpreußen verbindet. Sie fahren mit einem Schiff zu Wasser und zu Land, wobei Ihr Schiff teilweise über Schienen, über sogenannte Rollberge, gezogen wird.
• Der Oberländer Kanal ist eine „technische Revolution“ – vor über 150 Jahren gebaut, funktioniert die Technik noch heute so wie damals. 100 Höhenmeter werden über zwei Schleusen und fünf geneigtenEbenen (Rollberge) überwunden.
• Sie befahren die Wasserstraße ab Buchwalde und passieren dabei zwei Rollberge. Wir laden Sie während der besonderen Schiffsfahrt auf ein Glas Sekt an Bord ein.
* In der Saison S finden keine Schiffsfahrten über die Rollberge statt. Als Ersatz machen Sie eine einstündige Kanalfahrt. Inklusive eines Glases Sekt.

Zauberhafte Hortulus-Gärten 
Tag 5 – Gdingen Hafenspaziergang und Hortulus-Gärten │ Weiterfahrt nach Stettin mit Check-in

• Der Kosciuszko-Platz mit dem Denkmal „Spiel der Masten“ ist innGdingen die touristische Hauptattraktion. Bei einem kurzen Spaziergang im alten Hafen können Sie mehrere Museumsschiffe bewundern.
• In den 1992 angelegten Hortulus-Gärten erlebt man eine ungemeine Vielfalt stilsicherer, nicht überladener Gartenkompositionen auf kleinstem Raum. Sinnesgärten erweitern die optische Erlebniskomponente um weitere Aspekte wie Riechen, Schmecken und Tasten.
• Sie erleben fernöstliches Flair im Japanischen Garten, leuchtend warme Farbenpracht zwischen Naturziegelmauern im mediterranen Garten oder den verwunschenen Waldgarten.
• Über 20 verschiedene Themen haben die Betreiber hier in den vergangenen 26 Jahren gekonnt umgesetzt. Pflanzen- und Tierweltnwerden dabei von fast ausschließlich handgefertigter Gartenarchitektur und Kunstelementen in Szene gesetzt, ohne jemals kitschig zu nerscheinen. Eintritt Hortulus-Gärten inklusive.
• Sie checken für zwei Nächte im 4-Sterne-Hotel „Radisson Blu“ innStettin ein. Das Hotel ist direkt in der Innenstadt und neben einem großen Einkaufszentrum mit vielen Shops gelegen. 

Stettin – Stadt der Herzöge von Pommern 
Tag 6 – Stettin | Stadtführung | Hafenrundfahrt | Freizeit

• Die Hakenterrasse ist eine bedeutende Sehenswürdigkeit in Stettin und befindet sich über der Oder mit schönem Blick auf Flussinseln und Hafen. Das Königstor und das Hafentor sind ebenfalls einen Besuch wert.
• Mit dem alten Rathaus und den drei erhaltenen mittelalterlichen Kirchen Johannes-, Jakobs- und Peter-Paul-Kirche ist Stettin Teil der europäischen Route der Backsteingotik. Die gründerzeitliche Neustadt, seit den 1870er-Jahren nach Pariser Vorbild in Historismus und Jugendstil errichtet, lädt zu ausgedehnten Spaziergängen ein.
• Erleben Sie bei einer einstündigen Hafenrundfahrt eine der größten Hafenumschlagsanlagen Polens inklusive eines Glases Wein. 

Änderungen im Programmablauf sowie Irrtum vorbehalten.
 

Veranstalter:

Humboldt ReiseWelt GmbH
Bückebergstr. 26
31710 Buchholz

Im Preis enthaltene Leistungen:

  • Busreise: Vom gewählten Abfahrtsort nach Posen und von Stettin zurück im modernen 4-Sterne-Komfort-Reisebus entsprechend den Vorgaben der Gütegemeinschaft Buskomfort e. V.
  • Unsere kompetente Reiseleitung kümmert sich während der Reisebrund um die Uhr um Ihr persönliches Wohl.
  • Exklusiv: Alle Stadtführungen werden in zwei Gruppen (max. 22 Pers.) mit einem zusätzlichen lokalen Stadtführer durchgeführt.
  • 6 Übernachtungen mit Frühstücksbüfett im Doppelzimmer der aufgeführten Hotels, Landeskategorie
    • 1 x im 4-Sterne-Hotel „Novotel Centrum“, in Pose
    • 3 x im 4-Sterne-Hotel „Radisson Hotel & Suites Gdansk“, in Danzig, Kurtaxe inklusiv
    • 2 x im 4-Sterne-Hotel „Radisson Blu“, in Stettin
Inkl. großes Ausflugsprogramm:
  • Stadtführung in Posen, eine Perle der Renaissance
  • Besichtigung der Erzkathedrale in Gnesen
  • Stadtspaziergang in Bromberg
  • Stadtführung durch die Hansestadt Danzig
  • Orgelkonzert in der Kathedrale von Oliwa
  • Bummel auf der Mole in Zoppot
  • Hafenspaziergang in Gdingen
  • Besichtigung der ehemaligen Deutschordenburg Marienburg, UNESCO-Welterbestätte
  • Erlebnis Rollberge: Schiffsfahrt auf dem Oberländer Kanal mit einem Glas Sekt
  • Besuch der Hortulus-Gärten
  • Stadtführung in Stettin
  • Hafenrundfahrt in Stettin durch eine der größten Hafenumschlagsanlagen Polens

Bitte erfragen Sie die genauen Reisetermine telefonisch!